Info

Selbstporträt: Jahrgang 1987, geboren und aufgewachsen in Plauen. Die Fotografie entdeckte ich 2009 für mich, als Ausgleich zu meinem Studium der Wasserwirtschaft in Dresden. Das Diplom in der Tasche, hatte ich 2013 das große Privileg, meine Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Inzwischen erstreckt sich mein Wirkungskreis als freier Fotograf über Plauen, Dresden, Leipzig und Berlin bis ins Ausland.

Fotografische Schwerpunkte: Ich fotografiere vor allem Reportagen, Mode, Produkt- und Imagekampagnen für Unternehmen sowie Hochzeiten. Die Zusammenarbeit mit Kreativ- und Kommunikationsagenturen, Stylisten und Visagisten unterstützt meine Auftraggeber zusätzlich bei der Konzeptbildung und Bildfindung. Neben Privatpersonen zählen auch Agenturen, Gewerbetreibende aus Handwerk & Design, Startups, Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen zu meinen Kunden.

On-Location vs. Studio: Im Freien kann ich auf Basis der vor Ort gegebenen Lichtverhältnisse arbeiten und die Natürlichkeit von Mensch oder Objekt in einer möglichst authentischen Stimmung oder Situation einfangen. Beim Fotografieren im Studio verfolge ich andere Ansprüche: Die hier zur Verfügung stehenden Bedingungen und Mittel sind – beispielsweise bei der Produktfotografie – für mich mitentscheidend, um überzeugende, hochwertige Ergebnisse zu liefern.

Porträt: Besonderes Fingerspitzengefühl benötigen Porträtaufnahmen. Nicht jeder agiert ohne Hemmungen vor der Kamera, aber jeder möchte sich gut getroffen wissen, sich in den Aufnahmen wiederfinden, sich gefallen. Die natürliche Persönlichkeit vieler Menschen schwindet, sobald eine Kamera in der Nähe ist. Das Unbeschwerte, das Besondere, das Anziehende jeder Person herauszulocken: Das ist meine Aufgabe – mithilfe konkreter Fotoanweisungen oder durch bewusstes Beobachten und Einfangen des richtigen Moments.

Lewis Hine hat einmal gesagt: „Wenn ich die Geschichte in Worten erzählen könnte, bräuchte ich keine Kamera herumzuschleppen.“ Lasst mich eure Geschichte erzählen – ganz ohne Worte.